Skip to content Skip to navigation

Schriftgröße

-A +A

Brötchen

Dürfen gefrorene Brötchen aufgetaut (nicht aufgebacken) und in den Verkauf gebracht werden?

Antwort

Es ist nicht auszuschließen, dass Sie an der Backwarentheke aufgetaute Brötchen erhalten.

Gemäß der Lebensmittelinformationsverordnung (LMIV) muss die Bezeichnung eines Lebensmittels generell durch die Angabe "aufgetaut" ergänzt werden, wenn das Produkt tiefgefroren war und aufgetaut verkauft wird. Eine Ausnahme besteht, wenn das Auftauen keine negativen Auswirkungen auf die Sicherheit und Qualität des Lebensmittels hat.

Unserer Auffassung nach ist die Angabe „aufgetaut“ im Falle der aufgetauten Brötchen erforderlich, weil diese Information zumindest für einen Teil der Käufer entscheidend für den Kauf sein dürfte.

Der verpflichtende Auftau-Hinweis gilt aber nur für fertig verpackte Lebensmittel, nicht für lose Ware. Eine vergleichbare Vorschrift für lose Ware gibt es nicht.
Daher bleibt Ihnen als Käufer an der Bedienungstheke leider nur die Möglichkeit, beim Verkaufspersonal nachzufragen.

Wie informativ fanden Sie diesen Beitrag? 
Noch keine Bewertungen vorhanden
Klicken Sie zur Bewertung auf die Sterne.
Letzte Änderung 
13. Dezember 2014