Skip to content Skip to navigation

Schriftgröße

-A +A

Bezeichnung "Eiweiß" im Namen

Müssen die Produkte einen besonders hohen Eiweiß-Anteil haben?

Eiweißbrot
Eiweißbrot © photosg - Fotolia.com

Frage

Manche Produkte haben die Bezeichnung "Eiweiß" vor dem Namen stehen. Heißt das, dass diese Produkte einen besonders hohen Anteil an Eiweiß haben? Müssen diese Produkte eine bestimmte Menge Eiweiß nachweisen?

Antwort

Verschiedene Lebensmittel werben mit einem hohen Eiweißanteil, zum Beispiel „Eiweiß-Brot“, „Protein-Müsli“ oder „Eiweiß-Riegel“. Diese Bezeichnungen sind an bestimmte Voraussetzungen geknüpft:

Das Produkt muss eine Nährwertkennzeichnung tragen, damit Sie den Eiweiß-Anteil erkennen können.

Es muss außerdem einen bestimmten Mindest-Eiweiß-Anteil haben:

  • Wird das Lebensmittel als „Proteinquelle“ oder mit einer vergleichbaren Angabe beworben, muss der Proteinanteil mindestens zwölf Prozent des Brennwerts des Lebensmittels betragen.
  • Wird ein „hoher Proteingehalt“ beworben, so muss der Proteinanteil bei mindestens 20 Prozent des Brennwerts liegen.

Finden Sie außer der Bezeichnung „Eiweiß“ keine weitere Angabe wie „Proteinquelle“ oder „hoher Proteingehalt“ auf der Verpackung, so muss mindestens die Voraussetzung für „Proteinquelle“ erfüllt sein.

Wie informativ fanden Sie diesen Beitrag? 
Noch keine Bewertungen vorhanden
Klicken Sie zur Bewertung auf die Sterne.
Letzte Änderung 
2. April 2015