Skip to content Skip to navigation

Schriftgröße

-A +A

Aromatisierte Lebensmittel

Dürfen aromatisierte Produkte als "natürlich" "hochwertig" "traditionell" oder "original" beworben werden?

traditionell eingelegtes Gemüse - mit Aroma?
eingelegtes Gemüse © fotografci - fotolia.com

Frage

Mir ist ein Ärgernis, dass heutzutage derart viele Lebensmittel mit Aromen vollgepumpt sind. Einmal ergeben sich dadurch völlig überzogene Aromaimpulse, welche es vielen Menschen schwer machen an natürlichen Geschmacksimpulsen überhaupt noch Gefallen zu finden.
Zum anderen sind Lebensmittel mit Aromen versehen, wo man davon ausgehen kann, dass diese nur verwendet werden, um hochwertige Geschmacksträger zu Gunsten einer billigen Produktion zu ersetzen.
Beispielhaft für beide Punkte nenne ich die Lebensmittel Bereiche Tees, eingelegtes Gemüse und Milchprodukte.
Wenn man auf Aromen verzichten will oder muss, hat man in diesen Bereichen eine sehr beschränkte bis gar keine Auswahl. Zudem ist es gerade in diesen Lebensmittelklassen sehr einfach mit natürlichen preiswerten Zutaten ein gutes Geschmacksergebnis herzustellen. Omas Rezepte machen es vor und sind der Beweis.
Meine Frage: Dürfen Hersteller, die Aromen verwenden, ob nun sogenannte natürliche oder künstliche sei dahingestellt, überhaupt ihre Produkte als "natürlich" "hochwertig" "traditionell" oder "original" bezeichnen?
Ich rege an dieser Thematik auf dieser Seite mehr Gewicht zu verleihen. Der Aromaindustrie und der schleichenden Geschmacksverirrung muss Einhalt geboten werden!!

Antwort

Die Angabe „natürlich“ ist lebensmittelrechtlich nur für wenige Bereiche definiert – unter anderem für Aromen.

„Natürliches Aroma“ muss aus einem natürlichen Rohstoff stammen, aber nicht zwangsläufig aus einem Lebensmittel. Es darf aus pflanzlichen und tierischen Ausgangsstoffen sowie aus Mikroorganismen wie Schimmelpilzen gewonnen werden.

In Zusammenhang mit einem Aroma darf die Angabe „natürlich“ daher verwendet werden, wenn die Substanz die rechtliche Voraussetzung dafür erfüllt.

Wann ein gesamtes Lebensmittel als „natürlich“ beworben werden darf, ist rechtlich nicht geregelt. Das kann im Zweifelsfall nur vor Gericht entschieden werden.

Dasselbe gilt für die Werbeaussagen "hochwertig", "traditionell" oder "original". Auch hier wäre im Einzelfall zu prüfen, ob die Werbeaussage irreführend ist. Für die Angabe „hochwertig“ ist beispielsweise die Zusammensetzung insgesamt zu bewerten. Allein die Verwendung von Aroma wird nicht unbedingt ausschlaggebend sein.

Auch aus unserer Sicht werden Aromen häufig dazu verwendet, an hochwertigen Zutaten zu sparen. Damit Käufer einen Aromazusatz auf den ersten Blick erkennen können, fordern wir deshalb einen Hinweis auf die Aromatisierung auf der Schauseite von Produkten.

Im Produktbereich finden Sie außerdem gemeldete Produkte mit Werbeaussagen wie „natürlich“ und „traditionell“, bei denen wir die Kritik gut nachvollziehen können (Links s. unten).

Wie informativ fanden Sie diesen Beitrag? 
Noch keine Bewertungen vorhanden
Klicken Sie zur Bewertung auf die Sterne.
Letzte Änderung 
16. September 2015