Skip to content Skip to navigation

Schriftgröße

-A +A

Allergenkennzeichnung Milch

Muss Laktose extra ausgewiesen werden?

Frage

Wenn ein Produkt Milch enthält, muss dann die Laktose nicht extra ausgewiesen wiesen? Ich hatte die LMIV so verstanden, dass die Laktose, wenn sie zugesetzt wird (Rest Milcheiweiß) gekennzeichnet werden muss. Wie ist die richtige Interpretation?

Antwort

Wenn ein Lebensmittel Milch als Zutat enthält, genügt die Angabe „Milch“ im Zutatenverzeichnis. Laktose muss nicht extra angegeben sein.

In der EU-Lebensmittelinformationsverordnung gelten „Milch und daraus gewonnene Erzeugnisse (einschließlich Laktose)“ als Stoffe, die Allergien oder Unverträglichkeiten auslösen können. Sie sind im Zutatenverzeichnis zu nennen und optisch hervorzugeben, zum Beispiel: „Milch“, „Milchzucker“ oder „Milcheiweiß“.

Nicht anzugeben ist, ob in dem eingesetzten Milcherzeugnis von Natur aus Laktose, also Milchzucker, vorhanden ist. Milchzucker steht nur dann im Zutatenverzeichnis, wenn dieser direkt, zum Beispiel als süßende Zutat, zugesetzt wird.

Von der Allergenkennzeichnung ausgenommen sind das Süßungsmittel Lactit und Molke zur Herstellung von alkoholischen Destillaten. Bei diesen Produkten geht der Gesetzgeber davon aus, dass kein allergenes Potenzial vorhanden ist.

Weitere Informationen 
Wie informativ fanden Sie diesen Beitrag? 
Durchschnitt: 5 (1 Stimme)
Klicken Sie zur Bewertung auf die Sterne.
Letzte Änderung 
20. Januar 2016