Skip to content Skip to navigation

Schriftgröße

-A +A

Alkohol in Süßwaren

Muss Alkohol in Süßwaren gekennzeichnet werden?

Ist es sachlich richtig, dass Süßwaren wie die Milchschnitte (flüchtigen) Alkohol enthalten? Wenn das so ist, muss der Alkohol gekennzeichnet werden?

Antwort

Laut Lebensmittelinformationsverordnung (LMIV) müssen alle verpackten Lebensmittel, mit wenigen Ausnahmen, ein Zutatenverzeichnis als verpflichtendes Kennzeichnungselement tragen. Dort werden alle Zutaten in der Reihenfolge ihres Gewichtsanteiles (die Zutat, die den größten Anteil im Produkt ausmacht, steht an erster Stelle) aufgelistet. Alkohol als Zutat muss demzufolge im Zutatenverzeichnis aufgeführt werden. Gemäß LMIV muss Alkohol jedoch nicht als Zutat gekennzeichnet werden, wenn er als Lösungs- oder Trägerstoff für Aromen und Zusatzstoffe verwendet wird.

Die Firma Ferrero gibt an, dass seit Mitte 2000 kein Alkohol als Zutat für ihre Produkte verwendet wird.

Weitere Informationen 
Wie informativ fanden Sie diesen Beitrag? 
Noch keine Bewertungen vorhanden
Klicken Sie zur Bewertung auf die Sterne.
Letzte Änderung 
13. Dezember 2014